ACHTUNG: Hier ist nur das anmeldepflichtige Programm aufgeführt. Es gibt noch viele weitere Angebote an der FAU Erlangen-Nürnberg, für die keine Anmeldung erforderlich ist.

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Infektiongeschehens kann es kurzfristig zu Änderungen in den dezentralen Veranstaltungen kommen.

Programm Dienstag, 17.11.

Waldspaziergang #1


17.11. 14:00-17:00

Grundschule Dechsendorf

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Sicherung der Multifunktionalität unserer Wälder.

Stefan Stirnweiß vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Fürth nimmt euch mit in die Vielfalt der Wälder und wird euch in dem etwa dreistündigen Spaziergang einiges über deren Erhalt und Sicherung erzählen.

Treffpunkt ist die Grundschule Dechsendorf.

Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 15 Personen beschränkt, bitte meldet euch dazu im Vorfeld an. (Anmeldekontakte werden nachgereicht)


Workshop – Photovoltaik-Selbstbau-Gemeinschaften


17.11. 16:00-21:00

Lesecafé Anständig Essen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die Schweizer Energiewende-Genossenschaft (e-wende.ch) hat mit ihrem Selbstbau-Modell in 5 Jahren über 300 Solaranlagen realisiert und etliche Nachahmer in der Schweiz. Auch in Deutschland gibt es erste Selbstbau-
Initiativen und Bürgerenergie-Gesellschaften, die sich dem Selbstbau zuwenden.

Die Idee:
In Zeiten des Fachkräftemangels ermöglicht der gemeinsame Selbstbau mehr Solaranlagen. Das senkt die Kosten, schafft Gemeinschaft und hilft bei der Akquise neuer Dächer. Ein Großteil der Solar-Installation ist kein Hexenwerk und kann von Laien unter Anleitung durchgeführt werden. In dem Workshop stellt Syril Eberhart, Initiator der Schweizer Genossenschaft das Konzept vor und gibt Tipps für eine lokale Umsetzung.

Stattfinden wird der Workshop im “Lesecafé Anständig Essen” in Zusammenarbeit vom RefÖko mit dem Energiewendeverein ER(H)langen e.V.


Programm Mittwoch, 18.11.

Programm Donnerstag, 19.11.

Verantwortung für das Berufsleben von morgen!


19.11. 14:00-15:30

Zoom (digital)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir wollen ein verantwortliches und nachhaltiges Leben führen. Mit gezielten Maßnahmen lässt sich im Alltag der CO2 – Fußabdruck reduzieren oder der Ressourcen-Verbrauch einschränken. Allerdings wird es ungemein schwerer, wenn man versucht ein nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Berufsleben zu führen. Zielzahlen sind zu erbringen und für Kunden-Meetings gibt es den Flug, rund um den Äquator.

Welche Möglichkeiten gibt es, auch im Beruf ein nachhaltigeres Leben zu führen? Welche Position und Möglichkeiten haben dabei die Beschäftigten? Welche Rolle spielen dabei Gewerkschaften im Berufsleben und wo unterstützen sie konkret die Beschäftigten? Ein Workshop der IG Metall Nürnberg zu Nachhaltigkeit, New Work, Tarifverträgen, Guter Arbeit.

Bitte meldet euch im Vorfeld an, da die TeilnehmerInnenzahl auf 20 Personen begrenzt ist!

Ein Zoom-Link wird noch zur Verfügung gestellt.


Waldspaziergang #2


19.11. 14:00-17:00

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Baumarten – Sicherung unserer Wälder oder fahrlässiger Umgang mit unserer Flora.

In dem zweiten Waldspaziergang wendet Stefan Stirnweiß vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten einen besonderen Blick auf die vorherrschenden Baumarten in den fränkischen Wälder und lädt alle Interessierten ein an dem ca. dreistündigen Spaziergang teilzunehmen.

Der Veranstaltungsort sowie die Anmeldedaten werden noch bekannt gegeben.


Filmvorführung – Tomorrow


19.11. 18:00 - 19:45

Neustädter Kirche

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

In „Tomorrow“ (um 18:00 Uhr) suchen die Macher nach Lösungen, um den Klimaschutz in den kommenden Jahren voranzutreiben. Auf Reisen durch zehn Länder besuchen sie Wissenschaftler, Politiker, Landwirte und Organisationen und nehmen verschiedene Projekte und Initiativen unter die Lupe. Sie zeichnen positive Bilder und schaffen ein Bewusstsein dafür, dass es für ein Umdenken noch nicht zu spät ist.

Das ÖkoRef der FAU Erlangen-Nürnberg zeigt den Film in Kooperation mit dem Dritte-Welt-Laden Erlangen e.V. und freut sich auf euer Kommen!

Da die Veranstaltung auf 50 Personen begrenzt ist wird um vorangegangene Anmeldung über nebenstehende E-Mail gebeten.

Der Film wird in der Neustädter Kirche, Neustädter Kirchplatz 2, stattfinden.

Hinweis: die Kirche ist nicht beheizt – bitte warm anziehen

Just People?! Das (Un-) Gerechtigkeitsspiel Ort


19.11. 19:00 - 21:00

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Stell dir vor, die Welt ist ein Dorf und besteht aus 15-20 Leuten – und du bist Teil davon. Wir werden ein Welt-Lebens-Spiel spielen, das unter die Haut geht. Wir wollen herausfinden, was (Un-)Gerechtigkeit bedeutet, was das mit mir und dir, unserer Umwelt und unseren Mitmenschen zu tun hat und was jedeR Einzelne persönlich dafür oder dagegen tun kann. Komm gerne hungrig, es wird etwas zu Essen geben!

Filmvorführung – Die rote Linie


19.11. 20:30 - 22:15

Neustädter Kirche

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

In „Die rote Linie“ (um 20:30 Uhr) geht es um den Widerstand im Hambacher Forst, dem vom Kohlebergbau bedrohten uralten Wald nahe Köln. Der Film verfolgt das heterogene Bündnis von Baumbesetzern, Bürgerinitiativen, Familien, Kirchengruppen, Naturschutzinitiativen. Bewegende Momente, bemerkenswerter Mut und eine neue, alte Protestkultur: Der Widerstand, er formiert sich. Bis hierhin und nicht weiter!

Das ÖkoRef der FAU Erlangen-Nürnberg zeigt den Film in Kooperation mit dem Dritte-Welt-Laden Erlangen e.V. und freut sich auf euer Kommen!

Da die Veranstaltung auf 50 Personen begrenzt ist wird um vorangegangene Anmeldung über nebenstehende E-Mail gebeten.

Der Film wird in der Neustädter Kirche, Neustädter Kirchplatz 2, stattfinden.

Hinweis: die Kirche ist nicht beheizt – bitte warm anziehen!


Wochenendangebot, 20./21.11.

Climathon


20./21.11. 9:00 - 22:00

Erlangen bricht auf! Machen wir uns gemeinsam auf den Weg in eine klimaneutrale Gesellschaft. Denn jetzt ist die Zeit zu entscheiden, wie wir morgen leben wollen.


Die Challenges werden in den drei Bereichen „Erneuerbare Energien“, „Innovative Mobilität“ und „Nachhaltiges Leben“ gestellt. Die besten Ideen/Prototypen werden anschließend von einer Jury gekürt und mit einem Preisgeld ausgezeichnet.


Deshalb veranstaltet die Stadt Erlangen zusammen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg einen Climathon. Mit diesem zweitägigen „Hack zum Klima“ möchten wir Gründungsaktivitäten in den Bereichen Grüne Technologien, Nachhaltigkeit und Klimaneutrale Stadt voranbringen, mit einem Fokus auf Ideen aus der Region für die Region. Zur Stärkung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts „Erlangen“ setzen wir auf die produktive Zusammenarbeit von Kommune, Universität, Wirtschaft und Gründerszene.

Anmeldung unter https://www.climathon-erlangen.de/anmeldung/